Chronik

Sommersemester 2018
Alan Pote (geb. 1945): „Prayer of St. Francis”
Edward C. Bairstow (1874–1964): Let all mortal flesh
Charles Hubert Hastings Parry (1848–1918): Jerusalem (in der Orchestrierung von Edward Elgar)
Arthur Sullivan (1842–1900): Festival Te Deum

Wintersemester 2017/18
Johannes Brahms (1833–1897): Ein deutsches Requiem, op. 45
John Rutter (*1945): „I will sing with the spirit“
sowie Advent-&Christmascarols aus aller Welt

Sommersemester 2017
J. Sebastian Bach (1685–1750): Kantaten Erfreute Zeit im neuen Bunde (BWV 83), Mit Fried und Freud ich fahr dahin (BWV 125) und Messe F-Dur (BWV 233)
Charles Villiers Stanford (1852–1924): „Justorum animae“
sowie „Schwedischer Sommerpsalm 119“

Wintersemester 2016/17
Anton Bruckner (1824–1896): „Locus iste“
Antonin Dvorak (1841–1904):  Messe D-Dur, op. 86 (Orchesterfassung)
Ludwig van Beethoven (1770–1821): 9. Symphonie, op. 125
Orlando di Lasso (1532–1594): „Nos qui sumus“
sowie Advent-&Christmascarols aus aller Welt

Sommersemester 2016
Gregorio Allegri (1582–1652): „Miserere“
Peter C. Lutkin (1858–1931)„The Lord bless you“
Joseph Haydn (1732–1809): Nelsonmesse

Wintersemester 2015/16
Carl Orff (1895–1982): Carmina Burana
William Lloyd Webber (1914–1982): Missa „Princeps Pacis“
sowie Advent-&Christmascarols aus aller Welt

Sommersemester 2015
Karl Jenkins (geb. 1944): „Exsultate, jubilate“
Leonhard Paminger (1495–1567): „Gloria, laus et honor“
Josef Gabriel Rheinberger (1839–1901): Abendlied (Op. 69, Nr. 3)
Heinrich Schütz (1585–1672): Psalm 100 „Jauchzet dem Herren“ (SWV 36)
Louis Vierne (1870–1937): Messe solennelle cis-Moll (Op. 16)

Wintersemester 2014/15
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809–1847): „Elias“ op. 70
sowie Advent-&Christmascarols aus aller Welt

Sommersemester 2014
Rihards Dubra (* 1964): „Benedicam Dominum“ (Uraufführung)
Maurice Duruflé (1902–1986): „Ubi caritas“
Keith Hampton (* 1957): „Praise his holy name“
Antonio Vivaldi (1678–1741): Gloria (RV 589) und Magnificat (RV 610)

Wintersemester 2013/2014
Anton Bruckner (1824–1896): Messe Nr. 3 f-Moll und „Locus iste“
Johannes Eccard (1553–1611): „Übers Gebirg Maria ging“
Bradley Ellingboe (*1958): „Jesus Good Shepherd“
Colin Mawby (*1936): „Creator alme siderum“ (Uraufführung)

Sommersemester 2013
Johann Sebastian Bach (1685–1750): Motetten „Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf“ (BWV 226) und „Komm Jesu, komm“ (BWV 229)
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809–1847): „Deines Kinds Gebet erhöre“ (op. 96 Nr. 2) und „Herr, wir traun auf deine Güte“ (op. 96 Nr. 3)
Knut Nystedt (1915–2014): „Immortal Bach“

Wintersemester 2012/2013
Georg Friedrich Händel (1685–1759): The Messiah
Johann Sebastian Bach (1685–1750): Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“ (BWV 61)

Sommersemester 2012
Henry Purcell (1659–1695): „The Fairy‑Queen“
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809–1847) „Jauchzet dem Herrn“ (op. 69 Nr. 2)
Knut Nystedt (1915–2014): „Laudate“

Wintersemester 2011/12
Christoph Dartsch (geb. 1967): Adventsmotette „Ecce veniet Dominus“ (Uraufführung)
Eduard Nössler (1863–1943): „Tröstet mein Volk“
Gioachino Rossini (1792–1868): Petite Messe Solennelle (in der Fassung für Soli, Chor, Piano und Harmonium)
Johann Stadlmayer (um 1570–1648): „Conditor alme siderum“

Sommersemester 2011
Waldemar Ahlén (1894–1982): Sommarpsalm
Anders Öhrwall (* 1932): „In dieser lieben Sommerzeit“ („In denna ljuva sommartid“)
Josef Gabriel Rheinberger (1839–1901): „Abendlied“, Opus 69, Nr. 3
John Rutter (* 1945): Now thank we all our God“ aus „Two Hymns of Praise“, „The Lord bless you and keep you” sowie „Gloria“

Wintersemester 2010/11
Leonhard Paminger (1495–1567): „Veni redemptor gentium“
Max Reger (1873–1916): „Wir glauben all´ an einen Gott“
Maurice Duruflé (1902–1986): „Notre Père“, op. 14
Joseph Haydn (1732–1809): Die Schöpfung (Hob XXI/2)

Sommersemester 2010
Marc-Antoine Charpentier (1643–1704): Te Deum (H 146)
Bob Chilcott (*1955): „A little Jazz Mass“
Georg Friedrich Händel (1685–1759): „Laudate pueri“, HWV 237

Wintersemester 2009/10
Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791): Requiem (KV 626)
J. Sebastian Bach (1685–1750): Kantate „Der Friede sei mit Dir“ (BWV 158)
Josef Gabriel Rheinberger (1839–1901) und Max Reger (1873–1916): Adventsmotetten
Jan Sandström (* 1954): „Sanctus“